5 Superfoods für einen besseren Schlaf

5 Superfoods für einen besseren Schlaf

 


 

K ennst Du das Gefühl? Eigentlich bist Du müde, aber sobald Du im Bett liegst fangen die Gedanken an sich selbstständig zu machen. Du wälzt Dich hin und her und wenn Du endlich eingeschlafen bist, dann wirst Du mitten in der Nacht wach. Damit bist Du nicht allein, denn bis zu 50% der Erwachsenen in Deutschland haben mit Schlafproblemen zu kämpfen.

Dabei ist es nicht nur unglaublich frustrierend sich im Bett hin und her zu drehen. Schlafmangel kann auf Dauer zu vermehrten Stress und gesundheitlichen Problemen führen. Bereits geschätzte 1,7 Millionen Deutsche sind Medikamentenabhängig und die meisten davon nehmen Schlaftabletten, die oftmals enorme Nebenwirkungen haben.

Bevor Du Dich also am Medikamentenschrank vergreifst, probiere es einfach mit diesen sanften, aber dennoch wirksamen Superfoods. Manche davon hast Du sicherlich in Deiner Küche stehen, andere wirst Du erst Kennenlernen. Eines haben doch alle gemeinsam: Sie können Deine Schlafqualität verbessern und das ganz ohne Nebenwirkungen:

Kürbiskerne

Wirf die Kerne nicht weg, wenn Du das nächste Mal vegane Kürbissuppe (Rezept) aus Hokkaido Kürbissen machst  (natürlich funktioniert das auch mit den Kernen aus dem Bio-Supermarkt). In der Pfanne angeröstet (ohne Öl), ergeben sie einen wunderbaren Snack. Bereits 50g des Superfoods enthalten rund 200mg Magnesium, was dem Tagesbedarf eines Erwachsenen entspricht.

Perfekt also nach dem Training, damit sich Deine Muskeln entspannen – die ideale Voraussetzung für einen tiefen, festen Schlaf.

Roher Kakao

Das Superfood ist ideal, um dich in den Schlaf zu wiegen. Warum? Verantwortlich für die entspannende Wirkung ist das enthaltene Tryptophan. Die essentielle Aminosäure stabilisiert den Serotoninspiegel und ein Mangel dieses Hormons kann zu Schlafstörungen führen. Roher Kakao in Verbindung mit Mandelmilch ist sogar ein richtiger Einschlaf-Booster, denn auch in rohen Mandeln ist Tryptophan enthalten.

Probiere es doch einmal mit einem FEEL GOOD Smoothie vor dem Einschlafen.

Ashwanghanda (bot. Withania somnifeira)

Ahwa.. What? Der Name dieser Wurzel, die vor allem in der Ayurvedischen Medizin ihren Platz hat, kann einem ganz schön zu schaffen machen. Das Adaptogen hat sich besonders bewährt, um das Nervensystem bei Angstzuständen und Schlafproblemen zu beruhigen. Ashwanghanda kann sich positiv auf das endokrine System des Körpers auswirken und zum Beispiel eine Unterfunktion der Schilddrüse verbessern.

Schisandra (bot. Schisandra chinensis)

Schisandra Beeren, oder auch liebevoll die „Beeren mit den 5 Geschmäckern“ genannt, sind wirklich etwas ganz Besonderes. Spätestens wenn man eine ganze Beere in den Mund nimmt, weiß man was damit gemeint ist. Die Schale ist süß, sauer und etwas salzig und die Samen etwas bitter und sehr intensiv. Auch wenn das Adaptogen eher für die beruhigende Wirkung bekannt ist, hat es doch eine doppelte Wirkung auf das Nervensystem.

Neben den angstlösenden und beruhigenden Eigenschaften, stärkt es zudem Reflexe und Konzentration.

Probiere es doch einmal mit diesem wunderbaren „Einschlaf-Nektar“:

(ergibt ca. 16 Portionen)

  • 3 EL Schisandra Pulver
  • 3 EL Ashwangandha Pulver
  • 1 Tasse Kokosblütensirup

Zubereitung:

  1. Schisandra und Ashwangandha in ein Einmachglas geben. Sehr zu empfehlen sind die Eimachgläser von Ball, da sie besonders gut und luftdicht verschließen
  2. Kokosblütensirup im Wasserbad vorsichtig erhitzen (nicht über 42 Grad, im Zweifel mit einem Thermometer arbeiten), bis er ein wenig flüssiger geworden ist. Pulver einrühren bis sich alles gut verbunden hat.
  3. Den Sirup vorsichtig in das Einmachglas gießen, abkühlen lassen und verschließen.

Anwendung: Der Nektar kann wunderbar in einer Tasse Kräutertee, zusammen mit einer Banane oder einfach pur genossen werden.

 

Bananen

Zu guter Letzt die gute alte Banane. Do you like Banana? Definitiv und am liebsten bei Einschlafproblemen. Der hohe Kaliumgehalt kann sogar Wadenkrämpfen in der Nacht vorbeugen. Das enthaltene Magnesium hilft Deinen Muskeln, sich besser zu entspannen und sorgt für einen besseren Schlaf. Pur, in einem Smoothie oder als Bananenchips, die Varianten sind vielseitig. Weitere Informationen zu diesem wunderbaren Superfood findest Du im CHACAFOODS Lexikon.

 

Mit superfoodistischen Grüßen
Eure CARO

 

Kommentar verfassen

Start typing and press Enter to search

Superfood und wie du deinen Körper in topform bringst5 Alternativen zu herkömmlichen Zucker
%d Bloggern gefällt das: